Gratis bloggen bei
myblog.de

Welcome

Hallo und herzlich Willkommen hier auf The-Way-I-Am, meinem Tagebuchblog, wo alles drauf kommt, was ich so schreibe und natürlich viel über mich. Viel Spaß wünsche ich.
Stephen

Main

-Reload -G-Book -About -Links -Archiv

'bout Me

-Infos -Favorites -Stories

The End

Zum Ende noch das Wichtigste
-Best Friends

Still livin' ain't smokin'

So meine lieben Leute, ihr glaubt es nicht, aber ich lebe echt noch. Es tut mir wirklich leid, dass ich so lange nicht mehr gebloggt hab. Das lag zu einem großen Teil an mir und zu einem kleinen Teil an einigen Veränderungen.
Aber erst einmal das Obligatorische: Frohes Neues!
Jetzt zu den Neuerungen: Ende Dezember bin ich mit meiner Mutter und meinem Stiefvater nach Essen 'Höllenloch' Heisingen gezogen. Der Beiname kommt von mir...
Wie die meisten von euch sich dadurch wahrscheinlich denken können, war ich nicht unbedingt für den Umzug. Wir haben zwar jetzt ein Haus, aber es ist nicht viel größer als unsere alte Wohnung und es ist am Arsch der Welt. Während ich vorher knappe fünf Minuten zur Schule, 15 Minuten zur Innenstadt und gute fünf Minuten bis zur Tanzschule gebraucht habe, wurde die Zahl nun auf 21-27 Minuten vergrößert...mit dem Bus!
Ein weiteres großes Problem war das Installieren von Internet, da die Anschlussdose im Wohnzimmer (Erdgeschoss) ist und mein Zimmer nun unter dem Dach (zwei Etagen darüber). Natürlich kommt einem die simpelste Lösung sofort: W-Lan. Nur bis es hier installiert war (was an den aller verschiedensten Gründen lag) verging ein Monat und so hatte ich erst um den 10. Januar rum wieder Internet - fast ein Monat komplett ohne. Es wäre (abgesehen vom chatten) ja nicht mal soo schlimm gewesen, aber hier kann man abends wirklich nichts machen und so verging manch langweiliger Abend.
Nun ja, schulisch hat sich nicht so viel getan, außer, dass ich nun noch einen Kurs dazu bekommen habe: SoWi. Denn es ist ein komplettes Halbjahr lang niemandem aufgefallen, dass ich mich vertan und nur neun Kurse anstatt mindestens zehn belegt habe. Unsere Schule halt, und sowas nennt sich Gymnasium
Was gibt es noch zu erzählen?...achja, Silvester. Es war größtenteils wirklich klasse. Ich konnte mit sogut wie all meinen Freunden feiern: Immi & Laura, Jonas, Marcel und Eveline. Leider fehlte Olli, aber es war trotzdem ein lustiger Abend. Wir haben in meiner alten Wohnung gefeiert. Es war zwar fast nichts mehr vorhanden, aber Immi hat freundlicher weise einiges gesponsert und dann klappte das schon. Nachts haben wir auch diesen total kranken Nebel gesehen...also, was heißt gesehen. Sowas habe ich echt noch nie gesehen, die Sicht betrug keine fünf Meter. Jonas, Marcel und ich waren nachts nochmal draußen und sind durch Rüttenscheid geirrt. Das war einfach geil.
Jonas' 18. Geburtstag haben wir auch gefeiert, ebenfalls in der Wohnung. Die war da zwar schon leer, aber noch ging es. Nachdem wir endlich eine Kneipe gefunden haben, wo man auch Cocktails trinken konnte (haben wir überhaupt eine gefunden? xD) sind die meisten von uns noch zu mir und Olli hat nachts um zwei kranke Anrufe bei Leuten aus seinem Adressbuch gemacht. Kam gut
Ich bin nun auch endlich bei der Fahrschule angemeldet. Mehr oder minder aus Protest bei der gegenüber meiner alten Wohnung. Die ersten Theoriestunden waren lustig, Fahrlehrer sind, glaube ich, von Natur aus lustig, und jetzt ist Immi auch dabei, das ist noch cooler
Mit ihm, seinem Vater und Laura war ich übrigens letztes Wochenende auch auf dem Verkehrsübungsplatz, wo ich ab und zu auch arbeite. Immi hat sich wirklich gut geschlagen, muss man schon sagen. Ich durfte dann auch mal fahren...also das Bremsen ging sehr sehr gut! xD
Natürlich waren wir auch noch einige Male in Lippstadt und Laura war auch hier. Es war jedes Mal auf jeden Fall sehr cool und lustig und ich glaube, ohne diese Zeiten immer mit euch beiden würde mir inzwischen echt was fehlen.
Ansonsten war nichts weltbewegendes, ich bin immer noch solo, hab aber zum Glück meine Freunde (ist eh das Wichtigste ) und die Schule dümpelt so vor sich hin.
Und ich hoffe, ich blogge jetzt auch mal wieder öfters.
Also bis bald

Stephen
28.1.08 18:55


The Kinderkrankheiten return

Guten Abend zusammen. Die letzten Tage waren sehr ereignisreich, vor allem das lange Wochenende von letztem Mittwoch bis Sonntag.
Also am Mittwoch kam Laura nach Essen, das war schonmal voll toll und dann gings noch auf Peters party. Der junge Mann heißt nicht wirklich Peter, aber 1. nennen wir ihn alle so (weil Marcel sich seinen richtigen Namen nicht merken konnte) und 2. ist es bei den folgenden Ereignissen besser, wenn nicht jeder seinen richtigen Namen kennt. Obwohl es mir eigentlich auch egal ist.
Naja, zu Peter: Er ist jetzt 18, hat allerdings keine Freunde und außer Judo keine hobbies. Da er allerdings, verständlicher weise, nicht alleine mit seiner ebenfalls komischen Familie seinen Geburtstag begehen wollte, hat er die Menschen eingeladen, mit denen er am meisten zutun hat: Uns. Also "uns" besteht aus Tobias V., Immi, Marcel, Schmartie und mir. Allerdings haben wir nicht wirklich was mit ihm zutun, er steht einfach nur in der Pause bei uns rum und lacht, wenn wir lachen. Weiter trägt er eigentlich nichts zu Gesprächen oder dergleichen bei. Aber nunja, wir haben lange diskutiert, ob wir zu seiner "party" gehen sollen und haben uns schließlich dafür entschieden, einfach um zu sehen wie es wird (und weil er mir irgendwie leid getan hat). Schmartie durfte wegen seiner Religion nicht dahin, aber wir durften Anhang mitnehmen. Immi hat Laura mitgenommen (was ich sehr gut fand! ^^) und ich hab Jonas + einen Freund von ihm aus Oldenburg, Daniel, mitgenommen, weil es zeitweise so aussah, als würde Marcel nicht kommen und Immi nach Lippstadt fahren.
OK, wir sind also zu der "party" hin, (ich meine auch im weiteren "party", werde aber der Einfachheit halber nur noch party schreiben.) mitten im Nirgendwo (Ratingen-Hösel). Netterweise haben uns die Eltern abgeholt, weil die so wirklich im Nichts wohnten. Die party selbst bestand vor unserem Eintreffen aus sagenhaften zwei Gästen: Zwei sehr ruhige Mädels, die er vom Judo kannte und wahrscheinlich soviel mit denen zutun hatte wie mit uns. Gefeiert wurde in zwei Garagen, wobei eine als Tanzsaal diente und die andere mit einem Tisch, zwei Bänken und einem Tisch mit einer Pokerauflage gefüllt war. Achja, fast vergessen: Natürlich war einer seiner Brüder noch dabei, der sehr ruhig war, immer etwas komisch guckte und ewig zum Mischen von Cocktails brauchte. Die Eltern schauten auch immer wieder rein, beide ganz etwas, aber nach längerem Gespräch (Hin- und Rückfahrt) auch etwas wunderlich.
Stimmung gab es in keiner Form auf der party. Peter war erstmal glücklich, dass Menschen da waren; er grinste wie sonst was als wir am Buffet standen. Dann hat er mit Jonas, Marcel und mir einige Runden Poker gespielt, wobei ein Gespräch nur zwischen Marcel, Jonas und mir stattfand und Peter nicht viel mehr tat als in der Schule auch: Lachen und Schweigen. Daniel wär öfters mal draußen, eine rauchen, und Immi und Laura haben sich mit der Musik beschäftigt. Denn obwohl eine echt tolle Anlage im Tanzsaal stand (der von den drei Komischen gänzlich unbenutzt blieb) lief da nur 80er Jahre Schunkelmusik. Immi hat dann mal Hip Hop angemacht, was zu einer party wesentlich besser passt. Peter meinte zwar, er mag keinen Hip Hop, doch weiter hat er nichts dagegen gesagt. Ich habe das Pokerspiel dann beendet, indem ich zu Immi und Laura ging, Jonas und Marcel sind mir gefolgt. Wir haben dann gelacht, getanzt und Spaß gehabt. Jonas und ich haben uns sogar wieder in einem Rapbattle bewiesen (das letzte Mal ist ziemlich genau ein Jahr her, damals auf Immis party). Immi hat mehrmals versucht, Gespräche mit den drei Komischen anzufangen, aber fast zwecklos und auch Jonas hat versucht, sie in unseren Spaß mit einzubinden, aber sie blieben einfach auf der Bank sitzen und schwiegen sich an. Wir haben aber, freundlicherweise, unser Battle unterbrochen als es kurz vor 12 war, denn Peter hatte erst am nächsten Tag Geburtstag. Er hat dann den countdown gezählt (ganz alleine, nichtmal die Eltern haben mitgemacht), wir haben alle mal gratuliert und der Bruder hat sein Geschenk, ein "Playboy", überreicht, denn "das ist ja so Tradition" bei denen und die Familie fand das auch sehr zum lachen. Wir nicht. Von uns (7) hat er die neueste CD von "Juanes" bekommen, weil seine Mutter zu Tobi meinte, dass er spanische Musik mag. Eigentlich war das Geschenk nur von Tobi und mir, aber da die anderen sich erst spontan dazu entschieden haben mitzukommen, hatten sie nichts anderes (Immi hatte "Mars" eingepackt, davon haben aber nur wenige bis Peter überlebt). Um kurz nach 12, nachdem wir alle unser obligatorisches Glas Sekt geleert haben, gings dann weiter mit unserem Battle. Und die drei Komischen saßen weiter da rum und haben weder gesprochen, noch sich bei uns beteiligt. Marcel meinte nachher, dass Peter der Außenseiter auf seiner eigenen party war und, verdammt, er hatte Recht! Im Laufe des Abends hatten wir immer mehr Spaß, der Bruder hat uns noch ein Mikrofon zum battlen besorgt, und Peter ist immer weiter in die Unwichtigkeit für uns abgerutscht. Klingt hart, war aber so. Später am Abend musste ich aufs Klo, Daniel kam mir hinterher (wir hatten noch geredet vorher) und Jonas kam auch, weil er auch musste. Daniel fing dann an, an den Parfumfläschchen der Mutter zu riechen und stinkende Fläschchen auszukippen. Leider stanken alle. Peter hat das gesehen, er kam an uns vorbei und wollte in die erste Etage gehen. Er blieb stehen, guckte und...sagte rein gar nichts! Er hat nichtmal gefragt, was wir da machen oder so. Am Ende des Abends, so um halb 2, hat der Vater uns das Mikro weggenommen, weil er meinte, wir würden die Nachbarn stören (die hatten zwar noch nichts gesagt, aber Peter hatte im Laufe des Abends so oft betont und mit fast Ehrfurcht in der Stimme gesagt, dass die schwul sind, dass es sich anhörte, als würde es die zum Umgang mit Handfeuerwaffen prädistinieren). Das timing war blöd, denn wir hatten eh vor zu gehen und nun sah es so aus, als würden wir gehen, weil uns das Mikro abgenommen wurde. So war es aber wirklich nicht! Immi hat jedoch diplomatisches Geschick bewiesen und dem Vater gut erzählt, dass die Bahnen ja nur noch so scheiße fahren und wir einen langen Weg nach hause haben. Stimmte zwar, aber wir hatten auch einfach keinen Bock mehr auf die party da. Also haben wir uns nett verabschiedet, Essen geklaut (ne Jonas? Wir beide, zich Amerikaner und dieses verdammt lange Baguette ) und wurden dann von den Eltern bis nach Kettwig gefahren, was sehr nett war, da es schon auf unserem Weg nach hause lag und da der Zug erst etwas später ankam, sodass es nicht knapp von der Zeit her wurde. Nach der Fahrt hat Jonas, der dieses Mal mit der Mutter gefahren ist, erzählt, dass die fast geheult hat, weil sie sich so gefreut hat, dass wir bei Peters party waren. Der Vater hat uns noch erzählt, dass es ja fast eine Unverschämtheit von seinem Sohn war, uns da in die Einöde einzuladen und er es toll fand, dass wir trotzdem kamen. Recht hat er . Wir haben dann am Bahnhof erfahren, dass Daniel noch Scheiße gemacht hat, die nicht mehr lustig war. Also ich hatte im Laufe des Abends schon gehört, dass er rechts ist und er hat dann im Badezimmer Flyer und ein Heft von der NPD versteckt. Naja, also wir fuhren zum Hauptbahnhof, Tobias, Immi und Laura sind dann nach hause gegangen und wir anderen latschten noch in die Gruga und haben den Abend, wie schon im Zug, noch einmal Revue passieren lassen. Später sind Jonas und Daniel dann auch zu Jonas nach hause gefahren und Marcel kam mit zu mir und hat da gepennt.
Der Donnerstag war ruhiger. Marcel fuhr nach hause und ich bin zu Laura und Immi gegangen. Da haben wir dann in der Hauptsache Playstation gespielt, Tekken 3, aber war sehr lustig. Am Samstag gab es, außer meiner Arbeit morgens, das gleiche Programm + jeder Menge Scheiße, die gelabert wurde. Einfach toll. Abends bin ich dann noch mit Dennis in "Resident Evil 3" gegangen, ich wollte zumindest einen Teil mal im Kino sehen. Der Film war in Ordnung, aber abgesehen davon, dass das Verschwinden einiger Personen einfach nicht, oder nur ganz am Rande, erklärt wurde, lassen die Filme echt immer mehr nach. Aber einen vierten Teil wirds wohl auch geben, so wie es aussieht.
Am Sonntag haben wir drei, Immi, Laura und ich, noch den Tag genossen, aber abends musste Laura leider wieder nach hause fahren. Nachdem die Bahn es dann in ihrer schier grenzenlos erscheinenden Inkompetenz doch geschafft hat, einen IC zu reparieren, einen RE auf ein anderes Gleis umzuleiten, Türen zu öffnen und Türen zu schließen und das alles mit nur 45 Minuten Verspätung, konnte Laura dann auch in Richtung Lippstadt fahren...Um noch ewig in Dortmund festzuhängen. Diese verdammte Bahn...
Ab Montag war ich dann krank. Dienstag hab ich auch erfahren, was meinen enorem Husten und meine akkute Luftnot auslöst: Keuchhusten. Ich hatte bisher erst eine Kinderkrankheit (Windpocken) und dachte schon, ich würde so weiter über die Runden kommen. Aber war wohl nix. Ich bin jetzt bis nächste Woche Mittwoch krank geschrieben und versuchte gerade schon, irgendwie an den verpassten Stoff zu kommen, aber irgendwie läuft das noch nicht so richtig, die meisten sind entweder offline bei ICQ oder etwas unkooperativ. Naja, wird schon.
Also schönen Abend noch, wenn es nochwas Wichtiges gibt, melde ich mich.
Achja, bevor ich es vergesse: Immi hat Peter am Montag nochmal auf seine party angesprochen, wie es ihm gefallen hat und so...Peter meinte, es hätte ihm gut gefallen und er hat mit keinem einzigen Wort den rechten Dreck erwähnt. Nichtmal Andeutungen kamen. Das ist doch echt arm, oder?

Stephen

P.S.: @ Laura und Immi: Bitte schreibt eure Eindrücke zur party auch nochmal auf, einfach damit hier mehr Ansichten stehen und falls ich was vergessen hab. Danke
7.11.07 21:16


Endlich 18!

Ich lebe wirklich noch! Und ich habe auch nicht vor, mit meiner neuen Volljährigkeit diesen Blog zu schließen, ich war einfach nur beschäftigt und (was leider überwogen hat) verdammt faul.
Und jetzt hallo erstmal.
Also in den letzten 1 1/2 Monaten (oh Gott, soviel Zeit ist seit dem letzten Eintrag vergangen) ist verdammt viel passiert, deswegen konzentrier ich mich auf ein paar Sachen: Mein Geburtstag + Party, die Herbstferien und letztes Wochenende.
Also mein eigentlicher Geburtstag verlief relativ ruhig. Nachdem mir in der Nacht Immi, Laura und Jonas (in dieser Reihenfolge, alle innerhalb von zwei Minuten ^^) gratuliert haben, war der eigentliche Tag wenig spannend. Die Verwandten, Immi und Manuel kamen halt und wir haben so rumgegammelt und Kuchen gegessen, was man halt so macht. Die Geschenke waren auch ganz cool, und es ging von Büchern über Kalender, bis hin zu einmal-Rasierer (ich hab seit ner Weile nen Bart und meine Stufe ist wenig begeistert davon).
Dann kam die Party. Ich habe ja mit Dennis zusammen gefeiert, weil er ja ne Woche später auch Geburtstag hatte und 18 wurde. Am Anfang lief in der Planungszeit noch alles gut, die Party wurde von mir einmal etwas verschoben, aber ansonsten lief es echt glatt, aber dann haben Dennis' Eltern angefangen, mit zu planen und ich war leider irgendwie überstimmt (3:1 halt). Das größte Problem war, dass wir in Dennis' Schrebergarten gefeiert haben und die da logischerweise Hausrecht hatten. Nach vielen Kompromissen meinerseits und wenig Kompromissen ihrerseits sah es dann so aus, dass die Eltern den ganzen Abend da waren (sogar länger als ich), uns den Alkohol ziemlich weggesoffen haben und entsprechend drauf waren, das Grillen am Anfang noch ganz gut verlief, allerdings sich das schnell zum Höhepunkt entwickelte und die (Dennis und seine Eltern) dann angefangen haben, so im Laufe des Abends, die Musik zu bestimmen. Während vorher ein Mix aus Hip Hop und Punk-Rock lief, kamen dann die ganzen üblen alten Schlager auf den Tisch. Die Gäste, die zu 90% von mir kamen, hatten zwar einigermaßen Spaß, weil wir einfach lustige Gespräche hatten, aber trotzdem wars ne doch eher mittelmäßige Party.
Achja: Erweiterung der Geschenke: Neben weiteren Büchern und Filmen hab ich ne neue Tastatur und Maus bekommen! Voll geil!! Hab mich total gefreut, denn die Sachen hier neigen sich so langsam ihrem Ende zu. Ich hab die neuen Sachen allerdings noch nicht angeschlossen, denn bald ziehen wir um. Wieder was, wo ich bei überstimmt wurde. Es geht nämlich von der genialen Lage Essen-Rüttenscheid in die zwar landschaftliche schöne, aber für Jugendliche völlig uninteressante Lage Essen-Heisingen. Und da mein PC momentan noch etwas zugestellt steht und sich das in dem neuen Haus (ja, ein Haus) ändern wird, werde ich die neuen Sachen dann da anschließen.
Die Herbstferien waren besonders in der ersten Woche richtig genial. Die aufmerksamen Leser dieses Blogs werden wissen warum. OK, sie waren dabei, aber falls ich irgendwo auch noch einen Fan habe, wird er es aufgrund der letzten Einträge auch wissen: Laura war da!
Sie war ja schon bei meiner Geburtstagsparty zum Glück dabei (bei dem 18.Geburtstag MUSS die beste Freundin einfach dabei sein). Dann war sie noch bis Mittwoch in Essen und dann gings nach für uns drei nach Lippstadt. Die ganze Woche war einfach total klasse, wir haben meine Geburtstagsfilme geschaut, Playstation gespielt und viel gelacht und scheiße gelabert. SO muss das sein!
Dann war Laura in der anderen Woche bei ihrer Tante und Immi und ich wieder zuhause. Da war es wieder ruhiger, aber naja, Ferien müssen auch mal sein. Waren eh viel zu kurz...kennt man ja...
Das letzte Wochenende dann war Laura wieder da und am Freitag ging es für Laura, Immi, Eveline, Jonas, Marcel, Olli und mich ins Kino in "Chuck & Larry". Echt ein total lustiger Film und unerwartet tiefsinnig, hätte ich nicht erwartet. Anfangs gabs zwar einige Probleme, aber nachdem ich dann für Eveline bürgen konnte, dass sie als unter-16-jähriges Mädchen in einen Film gehen darf, der bis länger als 22Uhr läuft, ging es dann auch los. Danach sind Immi, Laura und Eveline nach hause gefahren und wir anderen haben uns so richtig assi-like ne Flasche Sambucka an einer Tankstelle geholt und wollten zu meinem neuen Haus, denn Freitag Mittag, bevor Laura kam, war ich schon da und hatte angefangen, die alten Tapeten in meinem zukünftigen Zimmer abzureißen, wurde aber nicht ganz fertig, weil ich ja Laura auch abholen wollte. Ich weiß, es war spät und mit Sicherheit nicht die beste Idee, aber dazu später mehr. Zuerst einmal hatten Jonas und ich richtig Hunger, also sind wir zu "Subway" gegangen, die den schlauesten nur möglichen Schachzug getätigt haben: Eine Aushilfe Freitagsabends dahin zu stellen und nur eine, die wusste, was sie tat und das in deiner Geschwindigkeit, dass es nicht unbedingt jeder Schimpanse hätte besser machen können. Aber nunja, nachdem es extrem lange gedauert hat, hatten wir unser, inzwischen kaltes, Baguette dann endlich, gingen zurück zur Halstelle und...wer war nicht mehr da? Richtig! Olli, Marcel und die Flasche. Jonas und ich waren echt sauer und haben erstmal unser Baguette gegessen, dann hab ich Marcel ne SMS geschrieben. Er war fast bei mir zuhause (also Rüttenscheid noch) und die beiden hatten den letzten Bus genommen. Also sind Jonas und ich gelaufen. Ich hatte unterwegs noch ein kurzes Telefonat mit Marcel und Olli, das mich das Schlimmste hat vermuten lassen: Die Flasche ist halb leer und die beiden besoffen. Zum Glück hatten die mich nur verarscht und lediglich der Flaschenhals war leer. Wir sind dann auf Ollis Wunsch hin zu Mäcces gegangen, haben da noch Stella, Mona und Stellas besoffenen Ex-Freund getroffen. Nach dem Essen gings dann zurück zur Haltstelle (das war mein Fehler, ich dachte, Mäcces läg auf dem Weg, hab mich da etwas vertan ^^'') und dann zum Haus. Olli ist nach hause gegangen, weil er andern Morgen früh raus musste und ihm das doch etwas zu spät wurde, aber er hat versprochen, bei dem Umzug zu helfen. Wir waren dann endlich um kurz vor 1 am Haus und haben dann auch mit guter Laune angefangen, die Tapeten abzureißen. Dass das um die Uhrzeit nen blödes Unterfangen ist, wissen wir jetzt auch, aber soo laut waren wir echt nicht. Naja, auf jeden Fall hat sich um 2 dann nen Nachbar beschwert, man sieht jetzt schon, dass das nen ziemliches Arschloch ist, einfach von seiner Art her...da werd ich noch viel Freude mit haben. Auf jeden Fall haben wir doch einiges geschafft und sind dann nach hause. Leider fuhr der Nachtexpress zu der Haltestelle direkt am Haus nur hin und nicht wieder weg, was ich naiver Weise vorher nicht kontrolliert hatte. Also sind wir nen ganzes Stück gelaufen, bis wir auf die NE-Strecke kamen. Dann hieß es immer "eine Haltestelle schaffen wir noch", weil die idealerweise alle nur eine Minute (fürn Bus) auseinander lagen. Auf jeden Fall haben wir nen ganz schönes Stück zu Fuß zurück gelegt und dann auf den Bus gewartet. Dabei sind wir fast erfroren, aber naja xD.
Wir waren dann um halb 4 endlich im Bett, um 8 gings für mich wieder raus, Zeitungen austragen. Hab die anderen freundlicherweise länger schlafen lassen. Den Rest des Wochenendes hab ich dann zu größten Teilen bei Immi und Laura verbracht, wir haben viel Playstation gespielt, voll cool. Samstag abend ging es noch tanzen zu Overrath, denn ich hatte Bronzeprüfung. Bin zwar schon um einiges weiter, aber die Prüfung hatte ich leider noch nicht. Hab mit 59/60 Punkten bestanden, hab mich total gefreut! Und die Truppe da (Jonas, Annemie, Immi, Laura, ich) waren auch echt klasse, es war total gemütlich. Nachts waren Jonas, Annemie und ich noch unterwegs und Jonas und ich haben uns nachher noch was zu essen geholt..Bifi, an der Tankstelle xD
Sonntag war ich wieder bei Laura und Immi, haben wieder viel gespielt. Laura musste leider wieder nach hause fahren...ich freu mich schon aufs nächste Treffen! ^^
Abends haben Immi und ich noch etwas Playstation gespielt, auch wenn uns das Ding ziemlich verarscht hat, denn es wollte auf einmal "Tecken 3" nicht mehr abspielen. Aber "Tony Hawk 2" war auch cool.
Heute war nen ruhiger Tag, die Schule läuft und ich bin erstaunt, was fürn riesen Eintrag nach 1 1/2 Monaten (soo lange...) zusammen kommt. Übel.
OK, also jetzt wieder regelmäßiger, bis bald

Stephen

P.S.: Damit ichs nicht nochmal vergesse: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Marcel! Alles Gute und feier noch schön!
22.10.07 20:24


Der letzte Eintrag...

...mit 17 Jahren. Aber guten Abend erstmal. Heute war bei mir nicht so viel interessantes los, obwohls doch der (wahrscheinlich) anstrengenste Tag war. Zuerst heute morgen natürlich Schule. Das lief eigentlich ganz gut, wobei Doppelstunde Geschichte da das Highlight markiert hat. Danach hab ich mir eben nen Döner geholt und bin dann weiter zur Arbeit. Heute war das erste Mal, dass ich zuviele Zeitungen hatte!! Ich war ganz geschockt xD. Dann gings wieder nach hause, und an den PC. Hab dann etwas gechattet und jetzt läuft eigentlich nur der countdown bis Mitternacht. Eigentlich ja bis 4.35Uhr, aber solange warte ich dann doch nicht . Meine Güte, dann bin ich echt volljährig, ich fass es noch gar nicht...Morgen gibts dann nen Kaffeetrinken mit Verwandten, Immi und Manuel. Ich bin ja auch schon ein wenig gespannt, was ich so geschenkt kriege, obwohl es seit etwa dem 12. oder 13. Geburtstag doch rapide gesunken ist, also die Vorfreude. Naja, von Immi und Manuel krieg ich die Geschenke eh erst bei meiner Geburtstagsparty (sprich am 21.September). OK, Manuel hat mich vorhin angerufen und dann mal gefragt, was ich mir wünsche, stimmt scho, dass das etwas knapp ist aber keine Eile, wir haben ja Zeit. Jonas und ich haben uns angewöhnt, uns Geschenke eh erst Monate später zu geben (wenn auch etwas unabsichtlich xD). Aber jut, das wars dann hier. Wir sprechen uns wieder, wenn ich 18 bin. Hachja, ich freu mich ja schon...^^
OK, also bis dann, Leute.

Stephen

P.S.: Eine der kreativsten Verabschiedungen von Manuel vorhin am Telefon:"Jetzt kann ich es dir ja sagen: Du bist ein unbedeutender, kleiner, 17 jähriger Junge und du kannst dich nichtmal aus dem Fenster stürzen, weil da ein Baugerüst vorsteht!"...womit er leider recht hat. Aber schöne Idee
5.9.07 23:19


Die Loveparade-Abschlussbericht & das letzte Wochenende

Hi Leute. Tut mir leid, dass mein letzter Bericht erst jetzt kommt, aber es hat sich kaum gelohnt, früher zu bloggen: Am Sonntag nach der Loveparade sah die Stadt schon wieder begehbar aus, die einzigen beiden Auffälligkeiten waren die vielen Leute, die sich die Pfandflaschen zusammen gesucht haben und ein großes (und sehr professionell aussehendes!) Banner am Eingang des Bahnhofs, auf dem drauf stand, wann wo welcher Zug abfährt (aus irgendeinem Grund hat unser Bahnhof keine Anzeigetafel dafür).
Die letzten Tage war nichts besonderes los, ich hab am Freitag meine erste Klausur geschrieben: Spanisch. Es lief eigentlich ganz gut, obwohl der erste Teil (konjungieren) besser war, als der zweite (Frageformeln u.a.). Naja, Frau B. hofft, dass sie die Klausur noch in dieser Woche fertig korrigiert kriegt, dann kann ich am Freitag berichten, was ich dann notentechnisch habe.
Aber am Freitag begann dann auch das wirklich interessante: Immi und ich waren wieder bei Laura. Ich hatte sie ja nun schon eine Weile nicht mehr gesehen und das hat mich total gefreut, da auch mal wieder mit zu können. Der Grund, dass ich gerade an diesem Wochenende mitgefahren bin, obwohl ich eigentlich arbeiten musste, war, dass Laura am Donnerstag Geburtstag hatte. Deswegen hier auch herzlichen Glückwunsch (nachträglich)!
Das Wochenende war bis auf Samstagabend echt genial. Wir drei haben einfach soviel Spaß zusammen und ihr kleinster Bruder ist auch süß. Hab allerdings auch etwas mehr mit ihrem anderen Bruder geredet, er wurde mir noch sympathischer Wir haben u.a. mal zusammen Musik gemacht: "Lose Yourself" von Eminem. Immi hat den Beat gemacht, Laura die Gitarrenbegleitung und ich den Text. Es hat sich gar nicht mal so schlecht angehört zusammen und es hat echt Spaß gemacht. Dann waren wir noch Süßigkeiten einkaufen, Pizza essen (Isa, der geilste Laden *-*) und haben Nintendo gespielt. Bei "Pokemon Stadium" war ich zwar eher mittelmäßig, aber bei "Mario Party" wurds dann besser...naja, nicht so ganz, aber es hat beides sehr viel Spaß gemacht. Und ich mag "Koopa the quik" sehr gerne, der ist nett...und gibt mir immer Geld! ^^ Ansonsten haben wir einfach viel Scheiße gelabert und gelacht, ich war froh, dass es wieder geklappt hat, dass wir uns sehen konnten.
Gestern hieß es dann etwas für Christian zu machen. Ich hab mich bereit erklärt, mit ihm Wattenscheid-Flyer zu verteilen für das Spiel gegen den BVB am Freitag (ja, die 1.Mannschaft! Das ist nen Testspiel und der BVB gehört zu einen von den Mannschaften, die Wattenscheid helfen, aus der Fast-Pleite rauszukommen. Bochums erste Mannschaft hat schon gegen Wattenscheid gespielt (und verloren ), Duisburg wird noch antreten). Wir hatten ne ziemliche Strecke vor uns, nachdem wir die vorhandenen Flyer und Plakate noch kopiert haben. Für alle Essener: Von Frohnhausen nach Borbeck (gelaufen), dann von da aus zur Innenstadt (gefahren), von da aus weiter nach Kray Süd (gefahren), hoch bis Kray Nord (gelaufen) und zurück zur Innenstadt (gefahren), und nach Rüttenscheid (gelaufen). Bei jeder Station haben wir noch verteilt (oder es zumindest versucht, in der Innenstadt wars etwas schwierig). Als ich dann abends zuhause war, hats mir echt gereicht. Jetzt hab ich vorhin gehört, dass der BVB Personalprobleme hat, weil so viele verletzt sind, die Länderspiele am Wochenende anstehen und die Amateure auch spielen, sodass sie da nicht aufstocken können. Ich hoffe nur, das Spiel findet statt, denn sonst wärs echt umsonst gewesen und das wär richtig scheiße. Außerdem wärs ja schön für Wattenscheid, wenns klappen würde, natürlich auch ein wichtiger Punkt
Heute war dann nur Schule und Projekt "Schlaf nachholen, Part II", der erste Teil war letzte Nacht. Ich bin mir nicht sicher, woher es kam, aber ich hatte doch einige Defizite. Aber jetzt gehts wieder besser. Und morgen dann arbeiten und übermorgen...naja, da hab ich dann Geburtstag
Machts gut, Leute, vielleicht melde ich mich nochmal mit 17, kann aber nichts versprechen. Ansonsten ist der nächste Eintrag halt, wenn ich volljährig bin, auch gut

Stephen
4.9.07 21:44


Die Loveparade-Lagebericht

Hallo zusammen. Also zur Loveparade: Erst einmal ein paar Daten und Fakten. Im Vorfeld hieß es, es werden etwa 250.000 Menschen erwartet. Die Zahl wurde vor kurzem nach oben korrigiert: Zwischen 300.000 und 100.000.000 Menschen sollten kommen! Heute morgen beim Zeitungen austeilen hab ich mir auch einen kurzen Bericht dazu im "Süd Anzeiger" durchgelesen (was soll ich beim Verteilen auch sonst machen? xD): Die Anfangszeit wurde um 1 1/2 Stunden vorverlegt, also auf ca. 15Uhr, weil so viele DJ's und Live Acts auftreten wollten und sollten. Um 18Uhr etwa hieß es vom essener Oberbürgermeister, dass ca. 600.000 Leute bei der Parade dabei seien, sie haben es aber für absolut wahrscheinlich gehalten, dass die "1-Million-Marke" noch geknackt werden würde an diesem Abend. Gerade hab ich von Jonas die Info bekommen, dass es insgesamt 1.2 Millionen Menschen waren.
OK, soviel zur Theorie, jetzt zu meinen Erlebnissen heute: Nach dem Zeitungen-austragen sind regelrechte Kolonnen von Polizeiwagen an mir vorbei gefahren, alle in Richtung Innenstadt. Die Kolonnen hatten im Schnitt 15 Mannschaftswagen und einige hatten noch gepanzerte Wagen, die wohl auch als Einsatzzentrale dienen konnten, so wie sie aussahen. Dann beim Verkehrsübungsplatz konnten wir ab kurz nach 14Uhr die ersten Bässe hören (wie gesagt: Es sollte, laut "Süd Anzeiger", um etwa 15Uhr losgehen.). Dazu ist eines zu sagen: Der Übungsplatz ist in Stoppenberg (für alle Nicht-Essener: Es ist nicht so unheimlich weit von der Innenstadt weg, aber doch schon nen Stück) und trotzdem konnte man die Musik klar hören und wir hatten das Gefühl, es wurde immer lauter!
Nach der Arbeit und kurzem Mittagessen bin ich dann doch noch zur Loveparade hin, um es mir mal anzuschauen. Also auch wenn ich nichts mit der Musik anfangen kann, ich hatte da meinen Spaß, denn ich bin Schadenfroh. Auch wenn ich die Sache vielleicht ein bisschen zu schlimm gesehen hab (ein bisschen, es war schon ziemlich übel, und ich seh mich da auch mit meiner Meinung bestätigt), haben das einige wohl etwas zu locker gesehen. Überall die Alkoholleichen, die völlig genervten Freunden von Typen und Weibern, die zu waren und nur noch dumm rumgegröhlt haben und die Eltern mit ihren kleinen Kindern, die das wohl für ne Art Straßenfest gehalten haben. Ich fand das schon lustig. Aber soo voll war es nicht, nur am Berliner Platz, wo der Zug auch zum Ende kam (ungefähr dann, als ich daher ging). Aber man hat echt alles gesehen: Von Transsexuellen, über Perverse, Homosexuelle, Besoffene, Zugekiffte, Zugedopte, Nüchterne, die wütend waren, dass ihre Freunde dicht waren, besoffene BVB-Fans, die sich über den Sieg gefreut haben (davon gabs erstaunlich viele!), usw. Aber was auch ein echt geiler Anblick ist: Playertürken, die sich durch die Massen kämpfen. Also einige von ihnen habens gut geschafft, einfach durch die Erfahrung in Essen-Nord, aber es war ein schöner Anblick, weil die auch völlig genervt waren (was man denen nichtmal verübeln kann, find ich). Aber ich kam auch gut, es zahlt sich aus, mit Immi oft durch die Stadt zu ziehen, man lernt, gut an vielen Menschen vorbei zu kommen
Ich bin dann nach hause, der Hauptbahnhof war gerade wieder geöffnet (ab 30.000 Leuten auf einmal darin wollten die den ja schließen) und so kam ich ganz gut durch. Ich hab dann noch Manuel, Ricarda, Danny und Caro getroffen. Manuels Outfit war höchst bedenklich: nackter Oberkörper, Herzchen mit Lippenstift um eine Brustwarze, geschminkte Augen und ein Blumenkranz um den Hals. Der Rest der Truppe ging so vom Aussehen her einigermaßen...mehr oder minder halt xD. Manuel wollte mich dann unbedingt noch überreden, dass ich mit denen in die Gruga zur "Loveparade Aftershow Party" komme, aber da hatte ich echt keine Lust mehr drauf, Manuel war am Bohren, Caro hat mir dann geholfen. Hätte ich auch nicht erwartet, aber gut, die wollten wohl endlich weiter
Was ich allerdings echt Negatives zur Loveparade sagen muss: Die Stadt ist im wahrsten Sinne des Wortes gepflastert mit Müll. Bis zur Kreuzung City Center-Kennedy Platz ist der Müll echt so gleichmäßig über den Boden verteilt, das sieht schon fast nach Absicht aus und wird mit Sicherheit ne Weile dauern, bis die das alles wieder weg haben.
Naja, ich bin jetzt wieder zuhause und nach 13 Stunden durchgehend auf den Beinen sein + Loveparade reichts mir und ich geh jetzt wohl pennen. Also gute Nacht euch, bis dann. Morgen kommt mein Abschlussbericht zur Loveparade
Viele Grüße

Stephen
26.8.07 00:14


Ein Tag vor der Loveparade-Lagebericht

Guten Abend alle zusammen. Mein Tag war recht anstrengend, obwohl ich heute zum Glück kein Sport hatte. Aber Tanzen. Das war aber echt lustig, Olli und ich haben den Fightfox entwickelt, ziemlich cool. Danach sind Dennis und ich durch den VRR-Bereich gefahren, haben uns den Garten angeschaut, wo wir unseren 18. Geburtstag zusammen feiern und sind weiter gefahren. Der Garten ist vielleicht etwas klein, aber das müsste doch schon passen und es ist echt schön da. Wir waren insgesamt in Essen-Borbeck, Bochum, Hattingen, Essen-Steele/Rellinghausen und Essen-Zentrum. Wir sind auch ein Stück an der Ruhr hergegangen. Das war so geil. Ich kann das schlecht beschreiben, weil ich da weiter ausholen müsste, aber die Ruhr ist ja immer noch viel breiter als sonst (Hochwasser), dann war der Mond total gut zu sehen, es war sehr ruhig da und einfach ne total tolle Atmosphäre. Mit ner Freundin wärs echt perfekt gewesen, aber naja, war auch so echt schön. Vorher gabs noch (wenn auch nicht an der Ruhr für uns) einen phänomenalen Sonnenuntergang, das war mal wieder ein richtiger Feuerball. Echt herrlich.
Naja gut, jetzt zu dem Lagebericht: Es ist soweit alles aufgebaut und viele Polizisten wurden schon rangezogen. Dennis sagte, die wollen den Hauptbahnhof abriegeln, wenn 30000 Leute drin sind. Mit den mirkrigen Dinger, die die da zum Absperren haben wird das allerdings ne bestimmt sehr interessante Aktion. Aber die Polizei ist auch schon in ganz Essen enorm viel Streife gefahren, also die sind wohl echt auf einiges vorbereitet (gut so). Und man merkt, dass Essen langsam voller wird. Man hört mehr Techno und sieht, selbst für einen Freitagabend, sehr viele Besoffene. Ich bin gespannt, wie das morgen so wird, halte euch aber auf dem Laufenden. Es hat sich ja leider kein Berliner gemeldet, der mir Asyl geben wollte...(ich nehme aber auch gerne Asyl bei Leuten aus anderen Städten, Hauptsache weg aus Essen ).
Aber die Polizisten tun mir leid: Letztes Wochenende "Essen.Original", also ein Stadtfest, dann heute ein RWE-Spiel zuhause, wo ja bekanntermaßen immer viel Polizei bei ist, weil wir ja so beschissene Fans haben (und das Essen auch noch verloren hat, soviel ich gehört hab) und morgen dann die Loveparade. Die haben im Moment echt viel zutun. Mein Beileid, wirklich. Ihr tut mir echt leid.
OK, dann werd ich jetzt mal schlafen gehen, muss morgen ja früh raus und zum Reden ist eh keiner da.
Also gute Nacht euch

Stephen
24.8.07 22:37


 [eine Seite weiter]