Gratis bloggen bei
myblog.de

Welcome

Hallo und herzlich Willkommen hier auf The-Way-I-Am, meinem Tagebuchblog, wo alles drauf kommt, was ich so schreibe und natürlich viel über mich. Viel Spaß wünsche ich.
Stephen

Main

-Reload -G-Book -About -Links -Archiv

'bout Me

-Infos -Favorites -Stories

The End

Zum Ende noch das Wichtigste
-Best Friends

Zu später Stunde...

...wollte ich doch noch eben bloggen, hab jetzt eh nichts anderes mehr zutun. Also in dieser Woche sind nur zwei wichtige Dinge passiert: Es gab Zeugnisse und ich war heute/gestern auf Wohnungseinweihungsparty bei Timo, Alfreds Neffe.
Während ersteres überraschend gut ausgefallen ist (Deutsch 2, Mathe, Physik und Chemie 4, der Rest 3...sogar Politik, wo ich die Praktikumsmappe nicht abgegeben hatte [genau wie Olli, Marcel und Alex M., Olli hat auch ne 3, die anderen beiden ne 4], Sport, wo ich bei dem Lehrer noch nie ne 3 aufm Zeugnis hatte und Französisch, wo ich es nicht mehr zu hoffen gewagt hatte), war zweiteres eine komische Mischung aus echt lustigen Dingen und Langeweile.
Am Freitag war ich jedoch noch mit Immi in der Stadt und wir haben den ersten Tag seiner sturmfreien-Bude-Zeit genutzt.
Aber zurück zur Party: Es war Alfreds bzw. Timos Familie, seine Freundin und ein guter Kollege aus Hamburg da. Den Kollegen mochte ich nicht ganz so, er hatte eine komische Art Humor (so plump). Ich kam aber mit allen gut klar, trotzdem war nicht so viel los, bis Kerstin (Timos Schwester) nochmal mit mir tanzen wollte, weil sie das auch unbedingt lernen will. Dann hab ich auch erfahren, dass der Hamburger Kollege auch tanzen kann und sogar ne Ausbildung zum Tanzlehrer gemacht hat. Wir haben dann kurzerhand Kerstin, Gabi (Timos Mutter) und Timo ein paar Schritte bei gebracht, wo uns Timos Freundin allerdings auch tatkräftig unterstützt hat, weil sie auch ein bisschen was konnte. OK, der Abend wurde von da ab besser und es war auch lustig. Dann hat Kerstin Gabi und mich nach Dortmund gebracht und von da aus bin ich weiter mit nem RE nach Essen. Da die Bahn einen allerdings sogar nachts verarscht wurds dann mal eben ne halbe Stunde später. Ich kam dann um 3 on, aber war verständlicherweise keiner mehr da. Schade, ich hab echtes Redebedürfnis, aber naja. Ich hab jetzt noch sturmfreie Bude bis irgendwann morgen, mal sehen, was ich noch so mache (nichts).
OK, drei abschließende Worte. Zuerst: Die Party war in Bielefeld, die Stadt ist richtig geil, ich find sie total schön. Seit ich das letzte Mal da war ists lange her gewesen, aber die Stadt ist echt geil!
Dann: Ich glaube, der Text ist etwas komisch geschrieben, aber ich bin zu faul ihn mir nochmal durchzulesen, also lebt damit.
Zuletzt: Es gab am Mittwoch noch ein abschließendes Klassenfest (das letzte als gemeinsame Klasse), danach sind Immi, Alex M., Marcel und ich noch was trinken gegangen, wo auch Richard und Olli, beide ziemlich besoffen, noch dazu kamen. Aber das trinken-gehen war cool. Das mit dem Klassenfest hab ich bewusst nicht früher erwähnt, weil es für mich nicht wichtig ist. Ich bin froh, diese Klasse loszusein. Es gab natürlich ein paar nette Leute da und ich kam mit den meisten schon klar, aber gemocht hab ich da nur wenige und ich bin echt froh, dass ich die nicht mehr jeden Tag um mich hab.
Also, das wars, gute Nacht euch, ich geh wohl auch jetzt...

Stephen

P.S.: Auch, wenn ich die Klasse nicht mochte: Schöne Grüße an Niklas K. und Julian L., alles Gute euch für das ganze bzw. das halbe Jahr im Ausland. Ihr packt das schon!
24.6.07 03:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen