Gratis bloggen bei
myblog.de

Welcome

Hallo und herzlich Willkommen hier auf The-Way-I-Am, meinem Tagebuchblog, wo alles drauf kommt, was ich so schreibe und natürlich viel über mich. Viel Spaß wünsche ich.
Stephen

Main

-Reload -G-Book -About -Links -Archiv

'bout Me

-Infos -Favorites -Stories

The End

Zum Ende noch das Wichtigste
-Best Friends

Die Loveparade-Lagebericht

Hallo zusammen. Also zur Loveparade: Erst einmal ein paar Daten und Fakten. Im Vorfeld hieß es, es werden etwa 250.000 Menschen erwartet. Die Zahl wurde vor kurzem nach oben korrigiert: Zwischen 300.000 und 100.000.000 Menschen sollten kommen! Heute morgen beim Zeitungen austeilen hab ich mir auch einen kurzen Bericht dazu im "Süd Anzeiger" durchgelesen (was soll ich beim Verteilen auch sonst machen? xD): Die Anfangszeit wurde um 1 1/2 Stunden vorverlegt, also auf ca. 15Uhr, weil so viele DJ's und Live Acts auftreten wollten und sollten. Um 18Uhr etwa hieß es vom essener Oberbürgermeister, dass ca. 600.000 Leute bei der Parade dabei seien, sie haben es aber für absolut wahrscheinlich gehalten, dass die "1-Million-Marke" noch geknackt werden würde an diesem Abend. Gerade hab ich von Jonas die Info bekommen, dass es insgesamt 1.2 Millionen Menschen waren.
OK, soviel zur Theorie, jetzt zu meinen Erlebnissen heute: Nach dem Zeitungen-austragen sind regelrechte Kolonnen von Polizeiwagen an mir vorbei gefahren, alle in Richtung Innenstadt. Die Kolonnen hatten im Schnitt 15 Mannschaftswagen und einige hatten noch gepanzerte Wagen, die wohl auch als Einsatzzentrale dienen konnten, so wie sie aussahen. Dann beim Verkehrsübungsplatz konnten wir ab kurz nach 14Uhr die ersten Bässe hören (wie gesagt: Es sollte, laut "Süd Anzeiger", um etwa 15Uhr losgehen.). Dazu ist eines zu sagen: Der Übungsplatz ist in Stoppenberg (für alle Nicht-Essener: Es ist nicht so unheimlich weit von der Innenstadt weg, aber doch schon nen Stück) und trotzdem konnte man die Musik klar hören und wir hatten das Gefühl, es wurde immer lauter!
Nach der Arbeit und kurzem Mittagessen bin ich dann doch noch zur Loveparade hin, um es mir mal anzuschauen. Also auch wenn ich nichts mit der Musik anfangen kann, ich hatte da meinen Spaß, denn ich bin Schadenfroh. Auch wenn ich die Sache vielleicht ein bisschen zu schlimm gesehen hab (ein bisschen, es war schon ziemlich übel, und ich seh mich da auch mit meiner Meinung bestätigt), haben das einige wohl etwas zu locker gesehen. Überall die Alkoholleichen, die völlig genervten Freunden von Typen und Weibern, die zu waren und nur noch dumm rumgegröhlt haben und die Eltern mit ihren kleinen Kindern, die das wohl für ne Art Straßenfest gehalten haben. Ich fand das schon lustig. Aber soo voll war es nicht, nur am Berliner Platz, wo der Zug auch zum Ende kam (ungefähr dann, als ich daher ging). Aber man hat echt alles gesehen: Von Transsexuellen, über Perverse, Homosexuelle, Besoffene, Zugekiffte, Zugedopte, Nüchterne, die wütend waren, dass ihre Freunde dicht waren, besoffene BVB-Fans, die sich über den Sieg gefreut haben (davon gabs erstaunlich viele!), usw. Aber was auch ein echt geiler Anblick ist: Playertürken, die sich durch die Massen kämpfen. Also einige von ihnen habens gut geschafft, einfach durch die Erfahrung in Essen-Nord, aber es war ein schöner Anblick, weil die auch völlig genervt waren (was man denen nichtmal verübeln kann, find ich). Aber ich kam auch gut, es zahlt sich aus, mit Immi oft durch die Stadt zu ziehen, man lernt, gut an vielen Menschen vorbei zu kommen
Ich bin dann nach hause, der Hauptbahnhof war gerade wieder geöffnet (ab 30.000 Leuten auf einmal darin wollten die den ja schließen) und so kam ich ganz gut durch. Ich hab dann noch Manuel, Ricarda, Danny und Caro getroffen. Manuels Outfit war höchst bedenklich: nackter Oberkörper, Herzchen mit Lippenstift um eine Brustwarze, geschminkte Augen und ein Blumenkranz um den Hals. Der Rest der Truppe ging so vom Aussehen her einigermaßen...mehr oder minder halt xD. Manuel wollte mich dann unbedingt noch überreden, dass ich mit denen in die Gruga zur "Loveparade Aftershow Party" komme, aber da hatte ich echt keine Lust mehr drauf, Manuel war am Bohren, Caro hat mir dann geholfen. Hätte ich auch nicht erwartet, aber gut, die wollten wohl endlich weiter
Was ich allerdings echt Negatives zur Loveparade sagen muss: Die Stadt ist im wahrsten Sinne des Wortes gepflastert mit Müll. Bis zur Kreuzung City Center-Kennedy Platz ist der Müll echt so gleichmäßig über den Boden verteilt, das sieht schon fast nach Absicht aus und wird mit Sicherheit ne Weile dauern, bis die das alles wieder weg haben.
Naja, ich bin jetzt wieder zuhause und nach 13 Stunden durchgehend auf den Beinen sein + Loveparade reichts mir und ich geh jetzt wohl pennen. Also gute Nacht euch, bis dann. Morgen kommt mein Abschlussbericht zur Loveparade
Viele Grüße

Stephen
26.8.07 00:14
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Immi / Website (26.8.07 15:05)
Wau, das hört sich echt hart an, ich hätt nicht gedacht, dass da so viele Menschen kommen und auch wenn ich froh bin das nciht erlebt zu haben, die "Bemüllung" der Stadt hätt ich doch mal interessant gefunden... Naja, vielleicht seh ich ja noch was davon.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen