Gratis bloggen bei
myblog.de

Welcome

Hallo und herzlich Willkommen hier auf The-Way-I-Am, meinem Tagebuchblog, wo alles drauf kommt, was ich so schreibe und natürlich viel über mich. Viel Spaß wünsche ich.
Stephen

Main

-Reload -G-Book -About -Links -Archiv

'bout Me

-Infos -Favorites -Stories

The End

Zum Ende noch das Wichtigste
-Best Friends
Am Anfang war das Chaos. Doch Gott hatte keine Lust, dieses Chaos zu beseitigen. Auf der anderen Seite regte es ihn ziemlich auf, denn es war laut und staubig. Also erschuf er die Laura. Lauras Aufgabe war es, das Chaos zu beseitigen. Gott sendete sie auf die Erde und sprach:"Du bist erschaffen worden aus mir und ich verleihe dir meine Kräfte. Du darfst tun, was du möchtest, in diesem Universum. Nur eine Aufgabe sollst du erfüllen: Räum hier auf!" Laura sah sich um. Es sah wirklich schlimm aus, also sprach sie zu Gott:"Leck mich! Du hast das Chaos gemacht, also räum es gefälligst selbst wieder weg! Seh ich aus, wie deine Putze?!" Gott wusste, dass er Laura niemals kontrollieren könnte. Also erschuf er noch ein Wesen, den Auserwählten. Doch diesem gab er nicht seine gesamte Macht, er bekam lediglich genug davon, um Laura ihre Aufgabe vermitteln zu können - so zumindest hoffte Gott. So sprach Gott zu dem Auserwählten:"Du bist der Auserwählte, das mächtigste Wesen neben Laura. Dein Name soll Steeephi lauten. Geh hin und teile Laura ihren Auftrag mit: Sie soll das Chaos beseitigen!" Und so ging Steeephi hin und suchte Laura in dem Chaos. Doch die Unvollkommenheit des Auserwählten zog seine Fehler mit sich: Steeephis Gedächtnis war nicht perfekt und so vergaß er, was er Laura mitteilen sollte, noch bevor er sie fand. Als er sie erreichte sprach er:"Du, Laura! Ich wurde von Gott gesandt um dir deinen Auftrag mitzuteilen:Du sollst das Chaos...ähm...hm...ach, mach einfach was mit dem Chaos!" Laura mochte den Auserwählten und so fügte sie sich: Sie vergrößerte das Chaos noch weiter! Sie machte aus dem einen Kontinent sieben und vergrub das Gold und Silber unter der Erde. Gott erzürnte sich darüber, denn er mochte Gold. Es glitzerte so schön. Außerdem lachten ihn die anderen Mächte des Universums aus. Denn neben Gott, seiner Schwester Claudia, Laura und dem Auserwählten gab es noch den "Rat der Katastrophenverursacher" (kurz RdKv) und Satan. Da Satan mit Gottes Schwester geschlafen hatte, musste er in den Keller ziehen, da wo die Heizung stand und überall Gas austrat, da das Rohrsystem bereits eine Ewigkeit alt war. Da Gott nicht zugeben wollte, dass er mit der Erschaffung von Laura Scheiße gebaut hat, schob er die Schuld zu Steeephi und beschuldigte diesen, Laura falsche Informationen übermittelt zu haben. Steeephi war zwar auch eines seiner Werke, jedoch hatte er diesen ja bewusst unvollkommen erschaffen. Steeephi wurde degradiert zum Sekretär des Satans. Laura hingegen wurde zu dem RdKv geschickt. Diese bewunderten ihre Leistung und gaben ihr sofort einen Job im Außendienst. Da Gott seine fehlgeschlagenen Werke herunterspielen wollte, erschuf er eine Reihe Tiere. Da diese aber scheiß Pokerspieler waren, erschuf er ein Wesen, das Laura und Steeephi zwar vom Aussehen her glich, jedoch nicht annähernd deren Fähigkeiten hatte. Es musste nur reichen, um Poker spielen zu können. So erschuf Gott den Menschen. Obwohl Gott Laura und Steeephi am liebsten hätte Klos putzen lassen, konnte er nichts gegen sie tun, als ihnen den Kontakt zu verbieten. Und selbst daran hielten sie sich nicht. Allerdings hatte Gott in der Zwischenzeit andere Probleme: Das Chaos bestand immer noch und Gott konnte sich einfach nicht aufraffen, es selbst zu beseitigen. Er setzte einige Hilfsarbeitskräfte, wie Moses, ein, aber sie waren einfach nicht qualifiziert genug für diese Aufgabe. Aus Frust ging Gott nun immer öfters etwas mit Satan trinken. Eines Morgens wurde er neben einer menschlichen Frau wach."Ach du Scheiße", sagte Gott "Shit, was hab ich nur gemacht?! Ich weiß! Ich mach sie wieder zu einer Jungfrau, dann merkt keiner was davon!" Leider war die Frau jedoch schwanger. Gott mochte seinen Sohn nicht besonders. Er war so ein langhaariger Weltverbesserer, der den ganzen Tag nur mit seinen Freunden durch die Gegend zog und Ärger bei den Römern machte. Deswegen bestimmte Gott, dass sein Sohn, Jesus hieß er, wenigstens das Chaos beseitigen könnte. Jesus willigte ein. Jedoch mochten Laura und Steeephi Jesus auch nicht besonders, also ließen sie Lauras Kontakte spielen und räumten Jesus aus dem Weg. In den folgenden Jahrtausenden entwickelten die beiden einen regelrechten Sport daraus, weitere Katastrophen über die Welt zu bringen. Dem RdKv gefiel dies so gut, dass sie Laura zu ihrer Vorsitzenden machte und Satan beförderte Steeephi zu seinem ersten Mann. Gott hingegen dachte nur "scheiß drauf, ich kümmer mich ab jetzt nicht mehr um die Erde. Der Mars, der hat Zukunft!" und so verließ er die Erde und kam bis heute nicht zurück.

© by Stephen K.
nach einer Idee von Laura R.